TransAlb 2019

TransAlb 2019 – ein voller Erfolg

Am 03.Oktober fand mit der TransAlb die Nordic-Walking Veranstaltung am Albtrauf statt. Vorab gesagt, es war ein voller Erfolg. Rund 450 Teilnehmer folgten dem von der  Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf organisierten Event. Nach einer Aufwärmphase in Amstetten ging es um 08.30 Uhr an den Start.  Mit 3 verschieden anspruchsvollen Strecken war für jeden etwas dabei.

  1. Die Sanft-Trauf-Runde (8,4 km, 108 Höhenmeter)
  2. Die Halb-Trauf-Runde (10,3 km, 145 Höhenmeter)
  3. Die Voll-Trauf-Runde (21,3 km, 239 Höhenmeter)

Die TransAlb ist eine Gemeinschaftsveranstaltung die zeigt, dass sich mit Engagement der verschiedensten Stellen Großes erreichen lässt. Die Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf (vertreten durch die Geschäftsführerin Isabell Noether), die Gemeinde Amstetten (vertreten durch BM Johannes Raab) sowie verschiedene Vereine übernahmen die verschiedensten Aufgaben wie Planung, Organisation und Verpflegung.

Start und Ziel war in diesem Jahr Amstetten. Der Ortsteil Stubersheim wurde hierbei gleich von 2 Strecken berührt. Sowohl die Halb-Trauf-Runde als auch die Voll-Trauf-Runde tangierten hierbei die Verpflegungsstation beim SSC Stubersheim die insgesamt dreimal angelaufen wurde. Die Spiel & Sport – Abteilung des SSC übernahm die Besetzung der SSC Versorgungsstation und trug mit viel Engagement zum Gelingen des Events bei.

Alle Verpflegungsstationen waren Top ausgerüstet, so dass alle Walker ausreichend Vitamine und Getränke zu sich nehmen konnten. Die Verpflegungsteams waren gut vorbereitet und verhalfen dem Event auch organisatorisch zum Erfolg. Das DRK stellte einen Rettungswagen der jedoch nicht in Anspruch genommen werden musste. Somit hatten auch die Sanitäter einen entspannten Vormittag.

Weitere Infos finden Sie auf den Seiten der Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf:

 

 

 

error: Content is protected !!